Immonet Logo
 
Login
d353/RV_2011_184








Video

Impressionen von der Real Vienna 2011

Real Vienna 2011

Das war die Real Vienna 2011

In leicht abgeänderter Form präsentierte sich die heurige Real Vienna der Immobilienbranche: In der kleineren Halle D der Messe Wien und an nur zwei (statt wie bisher drei) Messetagen standen die Zeichen auf Neustart.

 

Über 100 Aussteller aus Österreich und dem CEE-/SEE-Raum hielten dem Branchentreffpunkt die Treue und zeigten sich auch mit der Frequenz durchaus zufrieden. Dies mag auch daran gelegen haben, dass optimistische Konjunkturdaten und ein sich erholender Markt derzeit einen Optimismus verbreiten, der auch auf der Messe zu spüren war: Auf das erste Aufatmen nach der Krise, das im letzten Jahr zu beobachten war, folgte nicht der nächste Schock. Auch in den letzten zwölf Monaten zeigte der Kurs der österreichischen Immo-Aktien meist deutlich nach oben, Unternehmen kehrten in die Gewinnzone zurück und der Immo-ATX legte seit der letzten Real Vienna um gut 40 % zu. Dementsprechend konnten auch die Aussteller wieder vermehrt von konkreten Projekten berichten, die Zeit, als vermehrt die Worte "sondieren" und "beobachten" zu hören waren, scheint sich dem Ende zuzuneigen.

 

Hoffnung CEE

Auch in den für die österreichischen Immo-Firmen traditionell wichtigen ost- und zentraleuropäischen Märkten zeigt sich ein Licht am Ende des Tunnels. In der Boom-Zeit begangene Fehler wurden analysiert, so wissen heute etwa Investoren genauso wie Entwickler, dass man sich mit nach westlichen Marktbedürfnissen und Kaufkraftzahlen gebauten Einkaufszentren, Wohnungen und Hotels früher oder später auch ohne große Immobilienkrise schwer getan hätte. Nun wird langsam begonnen - vor allem in den stärkeren Märkten wie Polen oder Tschechien - wieder Projekte in kleineren Dimensionen, mit genauerer Beratung und in besserer Kenntnis der lokalen Gegebenheiten in Angriff zu nehmen.


<< voriger Artikel nächster Artikel >>

Atrium legt Sondersitzung ein

Atrium Uropean Real Estate will u.a. Namensaktien auf den...
 

Immo Race 2010

Auch heuer hat es wieder stattgefunden: Das Rennen der Im...
 

Konferenz Hotelimmobilie

Diskutieren Sie brisante Fragestellungen rund um Hotelimm...
 

Superstar am Traunsee 

Mit immonet erleben Sie Olympiagewinner Tom Slingsby live am Traunsee.

Kommt der Aufschwung? 

Walter Bornett fordert in seinem Gastkommentar mehr "Dünger" für die Branche.

Lange Nacht mit Baumit 

Baumit präsentierte im Rahmen der Langen Nacht der Forschung sein Know-How.

Aufstieg bei CBRE 

Jörg Kreindl wurde zum Head of Industrial and Logistics für die Region CEE ernannt.

Event-Tipp 

PHH(IN)TALK zum Thema: „Persönliche D&O-Versicherung und Managerrechtsschutz“.

Büromarkt Europa 

Das Mietpreiswachstum in Europa hat sich von Osten nach Westen verschoben.

Globaler Immomarkt 

Chinesische Investoren drängen auf den Immobilienmarkt in Nordamerika und Australien.

Chance Bratislava 

Vor allem Hotels und Bürogebäude werden in der Slowakei gut nachgefragt.

Potenzial Retail 

In CEE werden Retail-Immobilien gut nachgefragt, Sättigung des Marktes ist nicht in Sicht.

Zürich: Rekordmieten 

Die Mietpreise an den Shoppingmeilen ziehen nicht nur in der Schweiz an.