Immonet Logo
 
Sie sind hier: Home ›  ›  › 
Login
d355/RE_184_1
Fertig gestelltes RE-Projekt: Wohnungen in Wien, Trondheimgasse
Linkbox

Folgende Themen könnten für Sie noch interessant sein
 Raiffeisen evolution
 Markus Neurauter






d355/RE_184_2
Verkauftes Ferio-EKZ in Konin, Polen

Raiffeisen evolution: Blick voraus

Zufriedenheit bei der Raiffeisen evolution mit dem vergangenen Jahr 2010: Dank der antizyklischen Projektentwicklung in den CEE-Statten sieht man sich gut auf einen kommenden Nachfrage-Überhang vorbereitet. 2011 werden in Grundstückserwerb und 33 in Entwicklung stehende Projekte 1,6 Mrd. Euro investiert.

Angepasste Schwerpunktsetzung
Raiffeisen evolution reduziert die Anzahl der Wohnflächen bei den Projekte bis Ende 2011 von 35 % (2009) auf 18 %, der nun deutlich überwiegende Rest entfällt auf Gewerbeflächen. Die Länderverteilung bleibt in etwa gleich,  und liegt bei 89 % Österreich, 11 % CEE).


Derzeit sieht sich das Unternehmen in den Zielländern mit einem generellen Leerstand von rund 20% konfrontiert, gerade deswegen zielt man darauf ab, Flächen auch ohne Vorvermietung zu errichten: Nach dem erwarteten Abbau der Leerstandsrate kann man dann – anders als das Gros der Mitbewerber – hochwertige neue Flächen anbieten.
In Polen wurde das EKZ Ferio verkauft (ein vorhaben, das schon vor 2008 geplant war, dann kam die Krise dazwischen), in Russland wird gebaut. Von dort vermeldet RE jedenfalls, dass nun auch schon wieder vor Projektstart reges Interesse an Gewerbebauten besteht. Dementsprechend die Einschätzung des Unternehmens, dass die Preise im CEE-Raum bald wieder nach oben ziehen werden.

 

Was sich sicherlich geändert hat: Hohe Bürotower und andere (vor der Wirtschaftskrise nicht unübliche) prestigeträchtige Bauten entstehen derzeit nur auf Kundenwunsch. Die aufgrund der höheren Entstehungskosten entsprechend hohen Mieten getraut sich derzeit niemand auf Verdacht auf den Markt zu werfen. Wie RE-Geschäftsführer Markus Neurauter aber erklärt, haben langfristig alle von der Firma in CEE entwickelten Projekte entweder schon Gewinn abgeworfen, oder werden dies noch tun.

<< voriger Artikel nächster Artikel >>

Interview Hermann Klein

Der IG Immobilien Geschäftsführer über neue Projekte, Anw...
 

Soravia: Liquidität

Das Unternehmen dementiert Gerüchte über einen Verkauf de...
 

Bene Consulting neu

Das Management der Bene Consulting übernimmt restliche Un...
 

Dienstleistungsqualität 

Peter Schrattenholzer, Geschäftsführer Attensam Wien, über Servicequalität.

Investition in Jugend 

Dem Fachkräftemangel entgegen, organisierte die Initiative JUFA ein Bildungscamp.

BAU Congress China 

Mit mehr als 3.000 Besuchern wurden die Erwartungen der Organisatoren übertroffen.

Internorm: Neue Leitung 

Internorm International GmbH hat ihre Geschäftsführung neu aufgestellt.

Neue Wohnformen 

Gastkommentar von Georg Emprechtinger, Vorsitzender Österr. Möbelindustrie.

EU-Vergleich Immomarkt 

Wie der Property Index von Deloitte zeigt, steigen die Preise in Österreich am meisten.

Büromarkt Europa 

Das Mietpreiswachstum in Europa hat sich von Osten nach Westen verschoben.

Globaler Immomarkt 

Chinesische Investoren drängen auf den Immobilienmarkt in Nordamerika und Australien.

Chance Bratislava 

Vor allem Hotels und Bürogebäude werden in der Slowakei gut nachgefragt.

Potenzial Retail 

In CEE werden Retail-Immobilien gut nachgefragt, Sättigung des Marktes ist nicht in Sicht.